elektrische Energie soll teurer werden

Durch die nunmehr vorgesehene Stilllegung von Atomkraftwerken in Deutschland kommt stehenden Fußes die Ankündigung, dass elektrische Energie teurer am Markt verkauft werden soll. Als Begründung soll der Ausstieg aus der Atomenergie dienen.

Hört man den politischen Akteuren dieser Tage genau zu, so erfährt man, dass zum Beispiel der FDP Generalsekretär vorgeschlagen hat, dass die derzeit wegen Reparatur oder Inspektion vom Netz genommenen Meiler gar nicht mehr angeschaltet werden sollen.

Man beachte, dass es sich um jene Kraftwerke handelt, die ohnehin derzeit keinerlei Strom in das Netz abgeben. Das wir zum Beispiel in Deutschland zu viel Strom zur Verfügung haben sieht man allein daran, dass die am schnellsten abschaltbaren Windgeneratoren selbst bei Wind oftmals stillgelegt werden, um schnell auf verringerte Nachfrage reagieren zu können.

Der „Verdienstausfall“ der Kraftwerksbetreiber wird also ab sofort auf den bestehenden Strompreis aufgeschlagen um so den drohenden Ausfall für die nächsten Jahre kompensieren zu können.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.